Auf dem Foto freuen sich 37 SchülerInnen sowie die Lehrkräfte über ihr neues „Ausbildungs-Zuhause“ und die neue Chance. Links Schulleiter Uwe Machleit und Augusta-Geschäftsführer Ulrich Froese (2. v. li.)

Ev. Stiftung Augusta (Bochum) rettet 37 Gelsenkirchener Ausbildungsplätze

„Wir bilden Zukunft“ hatte sich die „Gemeinnützige Gesellschaft für Arbeitsförderung, berufliche Bildung und Soziokultur Gelsenkirchen“ (GABS) auf die Fahnen geschrieben. Seit Ende 2007 ist der diakonische Träger insolvent und man versucht seitdem, die einzelnen Geschäftsbereiche „an den Mann“ zu bringen. Dem Fachseminar für Altenpflege der GABS ist dies zum Ende des Jahres noch gelungen: 37 Altenpflegeschülerinnen und -schüler können 2008 in Bochum, im Fachseminar der Evangelischen Stiftung Augusta, ihre Prüfungen machen. Die ersten schon Ende März.

Den negativen Nokia-Schlagzeilen zum Trotz: In Bochum werden auch Arbeitsplätze erhalten: Zwei GABS-Klassen sowie zwei pädagogische Mitarbeiterinnen können ihre Ausbildung in Bochum-Linden ordnungsgemäß weiterführen, was zunächst nicht abzusehen war. Das Augusta-Fachseminar übernahm die Klassen zum 1. Januar 2008, so dass sie ihre Ausbildung für diesen krisensicheren Beruf beenden können.

„Es wäre eine Katastrophe für die Schüler gewesen“, sagt Dipl.-Psych. Uwe Machleit, Leiter der Augusta- Akademie, „wenn die Ausbildung dieser jungen Menschen so kurz vor dem Abschluss zu Ende gewesen wäre.“ Dipl.-Kfm. Ulrich Froese, Vorstand der Ev. Stiftung Augusta, und Machleit hatten sich spontan zu dieser ungewöhnlichen Hilfsaktion entschlossen. Ohne die engagierte Unterstützung der Arbeitsagenturen und des zuständigen Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, so betont die Augusta Akademie, wäre diese Hilfs- und Rettungsaktion allerdings nicht möglich gewesen.

Die Evangelische Stiftung Augusta mit ihren Bereichen Medizin, Pflege und Bildung nimmt ihren Ausbildungsauftrag seit vielen Jahren sehr engagiert wahr und ist – neben der Trägerschaft für drei Krankenhäuser in Bochum und Hattingen - auch Träger einer Altenpflege- und Krankenpflegeschule sowie einer Akademie für Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen.

Zusatzinfos:
Im Internet ist im übrigen immer noch zu lesen, dass die GABS „als moderner, zukunftsweisender Bildungsdienstleister … ein arbeitsmarktorientiertes Spektrum an Angeboten in den Bereichen Bildung und Services“ bietet. „Mit rund 30 Ausbildungsstätten und Serviceeinrichtungen an neun Standorten schafft die GABS-Gruppe mit ihren vier Gesellschaften GABS gGmbH, GABS Euroteach gGmbH, GABS Kaue Kultur- und Veranstaltung gGmbH und GABS Dienstleistung GmbH Zukunft für Menschen, Unternehmen und Regionen – im Emscher-Lippe-Raum und zukünftig auch in weiten Teilen des Ruhrgebietes.“
„Die GABS ist in den Städten Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck, Herne, Castrop-Rauxel und Recklinghausen vertreten. Den Teilnehmenden wird neben umfassender Information und Beratung über Lehrgänge und Leistungen genau die individuelle berufliche Bildung und Arbeitsförderung angeboten, die sie erfolgreich für den Arbeitsmarkt qualifiziert - von Fortbildungen für Akademiker/innen über Umschulungen in Zukunftsberufe bis hin zu Projekten, die vom Arbeitsmarkt Ausgeschlossenen neue Chancen eröffnen. Arbeitsagenturen und Kommunen der Region schätzen die GABS als engagierten, kompetenten und erfolgsorientierten Bildungsträger. Die Unternehmen der Region profitieren von der passgenauen Vermittlung fachlich geeigneter, leistungsfähiger Mitarbeiter/innen.