Jahresabschluss mit "Ey du fröhliche..."

Zum traditionellen Jahresabschluss trafen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Krankenhaus-Verwaltung auf dem "kleinsten Weihnachtsmarkt des Ruhrgebietes", vor den Toren der Augusta-Kranken-Anstalt. Die Geschäftsführung hatte eingeladen - und nicht nur die "Augustaner" waren gekommen, sondern auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Evangelischen Krankenhaus Hattingen, das ja bekanntermaßen zur Evangelischen Stiftung Augusta gehört.

Nach der das Jahr bilanzierenden Rede von Geschäftsführer Ulrich Froese las Pfarrer Gerhard Rode "etwas andere" Weihnachtsgeschichten aus dem Buch "Ey du frühliche..." aus dem Verlag Henselowsky und Boschmann, der im übrigen auch die literarische Heimat von Ruhrgebietpreisträger Werner Streltz ist ("Kiosk kaputt"). Rode verlegte bei seiner Lesung die Weihnachtsgeschichte humorig ins Ruhrgebiet. - und alle Anwesenden hatten auch Spaß, als er (gereimt und aus dem gleichen Buch) auch die Entstehung der Figur des Knecht Ruprecht ruhrgebietstypisch karikierte.

Im Anschluss hatte die Küche für alle Anwesenden einen Imbiss bereit gestellt, damit man nach der kleinen, besinnlichen Einlage auch wieder gestärkt ans Tagwerk gehen konnte. Die besten Wünsche der Geschäftsführung für das bevorstehende Weihnachtsfest und das kommende Jahr begleiteten die Gäste der Abschlussfeier.

Der kleine Weihnachtsmarkt, der sich großer Beliebtheit erfreut, wurde am gleichen Tag beendet.