Gesang, Gegrilltes und gute Stimmung

Das war schon eine sehr zünftige Nikolausfeier, die da in der Kurzzeitpflege in Bochum-Linden über die Bühne ging. Ulrike Aniol, die Leiterin dieser Einrichtung der Evangelischen Stiftung Augusta, und ihr Team hatten zum Tag der Offenen Tür eingeladen.

Gleichzeitig wurden die neu gestalteten Räume der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu gab es verschiedene leckere Kuchen sowie heiße Maronen und Gegrilltes einer bekannten Bochumer Kult-„Bratwurstschmiede“. Außerdem gab es einen kleinen Advents-Markt mit Tüchern und Filzarbeiten aus der Werkstatt von Brigitte Hulisz sowie Modeschmuck von Christiane Allofs

Xenia Hagen, die Tochter von Chefarzt Dr. Olaf Hagen, hatte sich bereit erklärt, mit ihren Blockflöten den Gästen und den Besuchern des Hauses eine vorweihnachtliche musikalische Freude zu machen. Das gelang ihr auf ganzer Linie, denn die junge Dame beherrscht ihr Instrument schon sehr gut. „Ich nehme bei Jugend musiziert teil“, erklärte sie den Zuhörern. Und sie spielte nicht nur Weihnachtslieder, sondern kam auch mit einem Händel-Stück daher.

Es wurde natürlich auch kräftig gesungen. Als stimmgewaltig erwies sich Dr. Thomas Hulisz, Leiter der Ambulanten Dienste, der dafür gesorgt hatte, dass die Menschen im Hause dieses gemeinschaftliche Ereignis genießen konnten: Er hatte Xenia angesprochen und musikalische Begleitung für das offene Singen angeheuert. „Das machen wir im kommenden Jahr wieder“, kündigte Dr. Hulisz bereits jetzt an. Und alle, die dabei waren, stimmten sofort zu.