Zu hoher Blutdruck birgt hohe Risiken

Die arterielle Hypertonie (Bluthochdruck) ist eine der häufigsten Erkrankungen in der Inneren Medizin überhaupt. Nicht erkannt oder nicht richtig behandelt ist sie ein hoher Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die verschiedenen, modernen Therapie-Aspekte sowie die Möglichkeiten einer optimalen Blutdruck-Einstellung sollen am 24. April, ab 20 Uhr, im Haus Waldesruh (Borgböhmer), gemeinsam beleuchtet werden von der Ärztegruppe Linden/Dahlhausen, von der Geriatrischen Klinik der Augusta-Kranken-Anstalt und der Inneren Klinik des Evangelischen Krankenhauses Hattingen (EvK).

EvK-Chefarzt Prof. Dr. Andreas Tromm und sein Augusta-Kollege Dr. Olaf Hagen laden gemeinsam ein zu dieser zertifizierten Veranstaltung.  Prof. Dr. Michael Wehr, Chef der Klinik für Kardiologe, und Prof. Dr. Dirk Bokemeyer, Chefarzt der Nephrologie (beide vom EvK-Kooperationspartner Augusta), werden kompetente Informationen aus der Perspektive ihrer Fachdiziplinen vermitteln.