Bei Diagnostik und Therapie Menschenwürde nicht vernachlässigen

Die Menschen werden immer älter und die medizinische Versorgung der alten Menschen mehr und mehr zur Herausforderung für Ärzte. Dr. Olaf Hagen, Chefarzt der Geriatrischen Klinik der Augusta-Kranken-Anstalt, und sein Chefarztkollege Dr. Holger Gespers vom EvK Castrop-Rauxel geben deshalb für interessierte Mediziner am Samstag, 19. April, ab 9.30 im Museum Bochum eine Aus- und Überblick über das Thema „Der ältere Patient im Kontext von Krankenhaus und ambulanter Versorgung“.

Bei der wachsenden Zahl alter Patienten gilt es, die existierenden Versorgungsmöglichkeiten für diese geriatrischen Patienten (stationär, teilstationär, ambulant und mobil) zu optimieren. Es geht auch um die interdisziplinäre Vernetzung unterschiedlicher medizinischer Fachbereiche, um die Versorgung im Sinne der alten Menschen möglichst optimal zu gestalten.

Es gibt Informationen und Diskussionen zum Alters-Diabetes und zur künstlichen Ernährung. Und man werde auch, so Dr. Hagen, über Ethik und Menschenwürde sprechen, die in der Diskussion über die therapeutischen Möglichkeiten im hohen Lebensalter nicht vernachlässigt werden dürfen.

Dr. Olaf Hagen und Dr. Holger Gespers leiten die kooperativ tätige Arbeitsgemeinschaft Geriatrischer Schwerpunkt (AGS) der Medizinisch-Geriatrischen Abteilung der Augusta Kranken-Anstalt in Bochum und der Medizinischen Klinik I mit Schwerpunkt Geriatrie am vom Evangelischen Krankenhaus in Castrop-Rauxel.